1898 gründete die Gutsbesitzerfrau Elisabet Boehm im ostpreußischen Rastenburg den ersten "Landwirtschaftlichen Hausfrauen-Verein". Dank ihrer Initiative wurden Fachschulen für Bäuerinnen gegründet.

Unter dem Vorsitz von Marie-Luise Gräfin Leutrum entstand 1947 der LandFrauenverband Württemberg-Baden mit jetzt über 55.000 Mitgliedern. Die Landesvorsitzende ist Gudrun Laible.

Der Verband wiederum ist aufgegliedert in Kreis- und Bezirksvereine. Der Kreisverein Böblingen mit seinen 18 Ortsvereinen ist auch die Dachorganisation unseres Vereins.

1947 wurde der LandFrauenverein Malmsheim durch Maria und Gotthilf Klein gegründet (siehe Bild). Bei den Malmsheimer Bäuerinnen bestand der Wunsch, wieder einen Verein als Ersatz für den während des Krieges aufgelösten Hausfrauenvereins ins Leben zu rufen. 54 Frauen traten dem Verein auch spontan bei. Maria Klein wurde die erste Vorsitzende.

Im Jahr 2003 zählt der Verein mittlerweile 85 Mitglieder. Erste Vorsitzende ist Sonja Schneider.


Gemäß unseres Slogans "Frauen auf dem Lande - ganz anders als Sie denken" finden sich Frauen seit über 50 Jahren in unserem LandFrauenverein zusammen, um in Gemeinschaft Erwachsenenbildung wahrzunehmen. Die Bildungsarbeit hat das Anliegen, die Frauen in ihrer persönlichen Lebenssituation zu stärken und das Miteinander der verschiedenen Berufe und Altersgruppen sowie das Miteinander in der Gemeinschaft zu fördern.
Darüber hinaus setzt sich der Landesverband auf politischer Ebene für die Interessen der Frauen im ländlichen Raum ein.